Richtiges Verhalten bei Unwettervorhersage

Unbenannt4Treffen kann es jeden – Unwetter können so plötzlich auftreten, dass eine Vorbereitung meist nicht mehr möglich ist.
Oftmals kündigen sie sich aber auch an und werden über Wettervorhersagen, z.B. online durch den Deutschen Wetterdienst auf www.dwd.de erfasst und über Rundfunkdurchsagen an die Bevölkerung weitergegeben.

Dabei handelt es sich mehr und mehr um örtlich begrenzte Wetterereignisse wie Starkregen, Sturm, Hagelschlag oder Gewitter. Im Juni 2011 hat es die Gemeinde Riedering innerhalb von zwei Wochen gleich zweimal schwer mit Hagel und Sturm getroffen. Mitte Juli 2011 überflutete ein Starkregen mehrere Straßenzüge in Kolbermoor und im Juni 2013 traf es die Gemeinden Bruckmühl und Feldkirchen-Westerham. Ein Starkregen mit Hagelschlag verursachte erhebliche Schäden an Fahrzeugen und Gebäuden.

Die Einschätzung von Wetterereignissen ist bekanntermaßen schwierig. Zeichnen sich jedoch konkrete Anzeichen für ein Unwetter ab, so werden die Führungskräfte der Feuerwehren präventiv über die Integrierte Leitstelle Rosenheim alarmiert. Ziel ist dabei die Warnung der Verantwortlichen von größeren Veranstaltungen im Schutzbereich sowie die Einsatzvorbereitung im Falle des Eintritts eines Unwetterereignisses.

Aber auch jeder einzelne Bürger kann seinen eigenen Schutz vor Unwettern durch die Beachtung einfacher Regeln wesentlich verbessern.

Allgemeine Hinweise zur Prävention:

  • Unbenannt5Achten Sie auf Unwetterwarnungen in den Medien und informieren Sie sich auch selbst mittels vorhandener Wetterdienste z.B. im Internet
  • Halten Sie Kerzen mit Feuerzeug, Taschenlampen und ggf. ein UKW-Radio mit Batterien griffbereit
  • Dokumentieren Sie im Vorfeld Ihr Eigentum in Form von Bildern, dies erleichtert im Schadensfall die Regulierung
  • Schaffen Sie sich einen sicheren Ort an dem Sie Ihre wichtigsten Dokumente verwahren und von dem Sie diese im Falle des Falles auch schnell und einfach mitnehmen können
  • Denken Sie dabei auch an den Schutz für Ihre Haus- und Nutztiere
  • Lassen Sie als Verkehrsteilnehmer Vorsicht walten und rechnen Sie jederzeit mit Hindernissen. Umstürzende Bäume oder hochgedrückte Kanaldeckel können lebensgefährlich sein.