Klimaschutzmanagement in Kolbermoor

Kontakt
Martin Korndoerfer
Zi. 311
Rathausplatz 1
83059 Kolbermoor
T: 08031/2968-144
mkorndoerfer@kolbermoor.de
Aktionen

Thermografiespaziergang

Ungedaemmte Aussenwand

 Energieberatung

vzbvnrg energieberatung1

Stadtradeln quadratisch RGB 300dpi

 

 



Der Klimaschutzmanager der Stadt Kolbermoor stellt sich vor

martin korndoerfer foto.256x256Herzlich Willkommen auf der Klimaschutz-Seite der Stadt Kolbermoor. Hier möchte ich Sie über die Aktivitäten der Stadt im Bereich Klimaschutz informieren und Sie über aktuelle Aktionen auf dem Laufenden halten. Weiterhin stelle ich Ihnen hier nützliche Links und Informationen rund um das Thema Klimaschutz zusammen, über die Sie sich auch selbst informieren können.

Die Themen reichen von Fragestellungen wie "Warum das Ganze?" und "Was macht ein Klimaschutzmanager überhaupt?" über "Was kann ich beitragen, um Geld zu sparen und für eine enkeltaugliche Zukunft zu sorgen?" bis hin zu "Ich möchte etwas tun! Wie werde ich dabei vom Staat unterstützt?"

Ziel und Aufgabe des Klimaschutzmanagers ist es, das in drei "Energiewerkstätten" mit aktiver Bürgerbeteiligung entstandene
"pdfIntegrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Kolbermoor", das am 13.05.2015 vom Stadtrat beschlossen wurde, umzusetzen. Damit die Umsetzung ein voller Erfolg wird, bin ich allerdings auch auf die Sie, unsere Bürgerschaft, angewiesen.

Darum bin ich gerne Ihr erster und mit Sicherheit unabhängiger Ansprechpartner in Energiefragen.

Zu meiner Person: Ich bin 37 Jahre alt, Umweltwissenschaftler von Beruf und habe mich entschlossen, mich nach langer Zeit im Ausland, in Berlin und Hamburg wieder im Süden anzusiedeln. Als gebürtigem Münchner mit Wurzeln am Tegernsee und Hausham war der Ruf der Berge laut. Ich bin ein großer Naturliebhaber und Outdoorsportler.

Meine Leidenschaft gilt dem Thema der Energiewende und dem Ausbau der Erneuerbaren Energien sowie dem nachhaltigen Konsum. Ich strebe danach, meinen Teil dazu beizutragen, dass die Energiewende ökologisch und sozial gestaltet wird.

Vor meiner Anstellung bei der Stadt Kolbermoor habe ich als Projektmanager für eine Umweltberatungsfirma gearbeitet, im Bereich nachhaltige Produktgestaltung und danach im Bereich nachhaltiges Planen und Bauen als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Technischen Universität München. Da ich mich auch für Entwicklungspolitik und einen gerechten Ausgleich der weltwirtschaftsinteressen einsetzen wollte, habe ich vor einigen Jahren ehrenamtlich einen Förderverein ins Leben gerufen, der zur nachhaltigen Entwicklung in Kenia beiträgt.

Die Stelle des Klimaschutzmanagers wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Die Stadt Kolbermoor erhält daher Zuwendungen aus den Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative für das Vorhaben "KSI: Klimaschutzmanagement für die Stadt Kolbermoor".

Förderkennzeichen: 03K02690

Förderzeitraum: 01.07.2016 bis 17.07.2019

BMUB NKI gefoer Web 300dpi de quer

Nationale Klimaschutzinitiative:

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Link zum BMUB www.klimaschutz.de

Link zum Projektträger Jülich www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

 


 

 

Was bisher geschah...

Die Stadt Kolbermoor begegnet dem Klimawandel mit ehrgeizigen Klimaschutzzielen.

Am 13.05.2015 hat daher der Stadtrat ein Klimaschutzkonzept beschlossen, das unter Moderation der Green City Energy AG, gestützt von einer zuvor angefertigten Energiefachlichen Studie zum Energiebedarf in Kolbermoor, erstellt wurde. Bezeichnend für die Konzeptfindung war die rege Bürgerbeteiligung (über 50 Bürger haben sich an den Energiewerkstätten beteiligt) und die Beteiligung von Jugendlichen an der Ausgestaltung des Klimaschutzkonzeptes.

Die Erstellung dieses Klimaschutzkonzeptes wurde unter dem Förderkennzeichen 03KS6423 im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative durch das BMUB gefördert.

IKSK Ablauf

Ressourcen

Informationsportal rund um erneuerbare Energien

header energieatlas bg

Ökostromlabels im Testlogo marktwaechter

Informationsportal zur energetischen Gebäudesanierung und Förderprogrammen

logoco2online

Energieberatersuche

eneffex

Batteriespeicher -Auslegung und Förderung

enerkeep logo color

Förderungen für die energetische Sanierung der BAFA

logobafa

Berechnen Sie Ihre persönliche CO2-Bilanz

co2rechner


Der Weg zur Dekarbonisierung